Immobilienboom in Ägypten in den nächsten 24 Monaten

Sunshine Dreams Touristic Investment Ltd., einer der führenden Immobilienvermarkter und -makler, Projektplaner, Anlaufpunkt und Berater für viele Bauunternehmer und Bauträger in Ägypten und speziell Hurghada, beobachtet den sich stetig bewegenden Immobilienmarkt ständig seit nun mehr als 12 Jahren.

Bisher haben Immobilien in Ägypten, nicht selten direkt am Strand und in geschlossenen Komplexen (Wohnanlagen / Resorts) mit einer Reihe an inkludierten Serviceleistungen eine Vielzahl an internationalen Gästen in Ägypten zu Residenten gemacht. Dieser Zulauf wurde auch nicht zu letzt von einer zuwandererfreundlichen Politk und den beinahe konkurenzfrei niedrigen Preisen für Wohnimmobilien in Premiumlagen unglaublich stark gefördert. Hierduch hat sich speziell in Hurghada eine starke, arabisch-europäische Kultur immer weiter Ausbilden und prägen können.

Unsere stetigen Marktanalysen und Beobachtungen lassen uns auch aufgrund unserer langjährigen Erfahrung auf dem hiesigen Immobilienmarkt einen um etwa 20-25% steigenden Quadratmeterpreis für Wohn.- und Urlaubsimmobilien in den nächsten 24 Monaten erkennen.

Lagen die Preise für ädaquate Strandmmobilien vor 1o Jahren durchschnittlich noch etwa bei umgerechnet 500,00 € (Umrechnungskurs damals etwa 7,5/1), so sind diese jetzt vornehmlich aufgrund des schwachen Wechselkurses des ägyptischen Pfunds (EGP) auf etwa 450 € gefallen. Der Umrechnungskurs hingegen beträgt nunmehr etwa 20/1. In Zahlen bedeutet dies eine Vergünstigung vor allem für Käufer mit Währungen wie dem USD, €uro oder britischem Pfund, jedoch eine Verdoppelung des Preises in der Landeswährung.

Trotzdem investiert der ägyptische Verbraucher derzeit massiv in Inlandsimmobilien, obwohl sich der Kaufpreis für ihn verdoppelt hat. Warum macht er das? Stanis Giesel, Marketing-Manager von Sunshine Dreams Touristic Investment Egypt meint dazu: „Zum einen sind durch die EGP-Schwäche Investitionen im Ausland – auch dem arabischen Ausland- meist unwirtschaftlich, zu anderen wird dadurch versucht die monatlichen Ausgaben durch Mieteinsparung zu minimieren.“ Weiter sagt Giesel: „Um die Wirtschaft zu fördern hat die ägyptische Regierung zahlreiche Subventionen und Kredite an Banken freigegeben um den neu entstehenden Kreditmarkt anzukurbeln. Es ist also anzunehmen das der Kaufboom anhalten wird und sich die Immobilien verknappen. Dies führt in der Folge stets zu einer Verteuerung.“

Saber Hassanin, CEO von Sunshine Dreams Egypt, ergänzt: „Daher erwarten wir innerhalb der nächsten 1-2 Jahre gravierende Preissteigerungen im 2-stelligen Prozentbereich für Immobilien in Ägypten. Deshalb empfehlen wir allen die mit dem Gedanken spielen sich Eigentum, speziell in Hurghada, anzuschaffen die Überlegungen voranzutreiben. Ansonsten läuft man Gefahr sich in der Situation wiederzufinden, in der man sich eingestehen muss, dass man wohl zu lange gezögert hat sich seinen Traum von der eigenen Ferienwohnung direkt am Meer zu erfüllen“.